Mein Sohn hatte heutewie mache ich einen Regenbogenkuchen, Regenbogentorte Geburtstag und ich hab ihm dieses Jahr einen Regenbogenkuchen gebacken und ich muss gestehen, er ist super geworden, wenn auch mega süß und massig Kalorien :-D. Aber amerikanische Kuchen sind ja meist extrem süß.

 

Die Zubereitung ist relativ einfach, nimmt aber aber doch etwas Zeit in Anspruch, da man ja 6 verschiedene bunte Kuchenböden backen muss.

Zutaten für den Teig:

  • 300g weiche Butter
  • 260g weißer Zucker
  • 3 Eiweiß
  • 3 Eier
  • 3 Päckchen Vanillezucker
  • 650 g Mehl
  • 1 ½ Päckchen Backpulver
  • 1/2 TL Salz
  • 550 ml Buttermilch
  • Lebensmittelfarben ( lila, blau, grün, gelb, orange und rot)

Zutaten für das Frosting ( Füllung)

  • 450 g weiche Butter
  • 1 Prise Salz
  • 600 g Puderzucker
  • Saft einer Zitrone
  • nach Bedarf Dekor zum Verzieren. ( ich habe Smarties genommen)

Zubereitung:

Butter ( Zimmertemperatur), Zucker und das Vanillezucker schaumig aufschlagen. Dann kommen die Eier und das Eiweiß dazu. Anschließend das Mehl mit dem Backpulver und dem Salz vermengen und im Wechsel mit der Buttermilch unterkneten/verrühren bis eine schöne homogene Masse entsteht.

Nun wird der Teig in 6 Schüsseln zu gleicher Menge aufgeteilt. Am besten ihr wiegt die Masse vorher, müssten so um die ca. 300 g pro Schüssel sein. So hab ich das in etwa abgewogen. Und nun fangen wir an die einzelnen Teige einzufärben in den Farben rot, orange, gelb, grün, blau und lila. Da müsst ihr ein bisschen experimentieren, wie intensiv der Teigboden werden soll. Für den orangefarbenen Teig vermischt ihr rot und gelb und für lila dann blau und rot. Insgesamt sind so bei mir 2 Packungen an Lebensmittel Backfarbe draufgegangen. Ich hab jetzt leider nicht von allen angerührten Teigen mit Farbe ein Bild gemacht.

Regenbogenkuchen

Nun legt ihr eine 26 oder 28 cm große runde Backform mit Backpapier aus und gebt dann den Teig hinein, streicht ihn glatt und schwenkt die Form solange etwas hin und her, bis sich der Teig über den ganzen Boden verteilt hat. Dieser wird nun für ca. 12 min. bei 170 ° gebacken. Macht am besten eine Kontrolle mit einem Stäbchen. Wenn kein Teig mehr dran kleben bleibt, ist er durch. Dann rausnehmen und am besten sofort den Kunden vom Rand mit einem Messer ablösen, sonst kann es passieren, da er euch auseinanderbricht. Das ganze macht ihr dann solange, bis alle Farbböden gebacken sind. Wer 2 Springformen hat, kann auch gleich 2 in den Ofen tun. Geht dann natürlich schneller.

Anschließend werden alle Böden zur Seite zum Abkühlen gelegt. Lasst das Backpapier dran.

Regenbogenkuchen

Bilder beim Zubereiten vom Frosting hab ich nicht mehr gemacht, da ich sie heute Vormittag fertig gestellt habe und keine Zeit dafür blieb.

Ihr schlagt die Butter schaumig auf und gebt nach und nach das Puderzucker zu. Zwischendurch kommt dann noch der Zitronensaft und das Salz hinzu. Alles wird dann ca. 3-4 Minuten aufgeschlagen. Die Creme ist gut fest und lässt sich später sehr leicht streichen.

Nun nehmen wir eine Tortenplatte und drapieren jeweils an den Rändern in einem Viereck 10 cm breites Backpackier auf die Platte ( so bleibt die Platte sauber) und legen den ersten Boden ( bei mir war es der lilafarbene) mit der Seite ohne Backpapier auf die Platte. Nun könnt ihr das Backpapier vorsichtig vom Tortenboden ablösen. Anschließend wird eine 0,5 –1 cm dicke Schicht Buttercreme drauf gestrichen und der nächste Boden wird aufgelegt und so geht das immer weiter im Wechsel mit Boden und dem Frosting bis zum Schluss der rote Boden ganz oben liegt. Nun streichen wir den Rest Frosting über den ganzen Kuchen, oben und an der Seite bis alles schön bedeckt ist. Jetzt könnt ihr auch die 4 Backpapierstreifen vorsichtig von unten rausziehen.

Jetzt könnt ihr den Kuchen noch verzieren. ich habe einen Regenbogen mittig mit Smarties gelegt. Darunter dann ein paar kleine Cremehäubchen gesetzt und am Rand und im Wechsel hier nochmal die Smarties drum rum gelegt. Und so ist er geworden.

Rezept Regenbogenkuchen, Regenbogentorte

wie mache ich einen Regenbogenkuchen, Regenbogentorte

wie mache ich einen Regenbogenkuchen, Regenbogentorte

wie mache ich einen Regenbogenkuchen, Regenbogentorte

Die Farben sind wirklich super intensiv geworden. Der Kuchen reicht locker für 16 Personen, denn mehr wie 1 schmales Stück schafft keiner. Er ist schon arg süss und an die Kalorien möchte ich auch nicht denken, aber ein- oder zweimal im Jahr kann man das schon mal machen. Geschmeckt hat er super und alle waren begeistert.

Print Friendly, PDF & Email

22 Kommentare

  1. Woow der sieht absolut klasse aus! Hast du gut hinbekommen und Glückwunsch an dein junior

  2. Wow, hast du wirklich super gemacht Kathrin :)

  3. Na das ist ja mal ein klasse Kuchen. Den muss ich mir merken für den nächsten Kindergeburtstag.

  4. Der sieht echt super aus, darf ich meinen Jungs nicht zeigen.

    Aber ich muss es für mich zugeben, spätestens bei den Smarties hätte ich aufgegeben.

  5. Wow, was sehe ich denn hier? Hammer genial, da würde ich schnell zuschlagen ;-))))))))))))))

  6. Hast den seht toll hinbekommen, herzlichen Glückwunsch an Vinci

  7. Wie lecker sieht der Kuchen bitte aus?
    Muss ich auch mal ausprobieren ^^

  8. der sieht sooooooooo toll aus! gglg!

  9. Wow sieht der toll aus! Das Rezept merk ich mir, wir feiern ja in einem Monat auch den 5. Burzeltag. Alles Gute für das Geburtstagskind.

  10. claudia sommer

    Hey, sieht echt super aus der Kuchen.

  11. Mmmh.. der sieht wirklich zum Anbeißen aus! Müsste ich eigentlich mal zum nächsten „kleineren“ Geburtstag vorschlagen – da würde er sicher super ankommen :-)

  12. Hab ich mir gleich notiert, die werde ich zum Geburtstag meiner Kinder machen…

  13. WOW, der sieht ja echt spitze aus! Da hat sich sicherlich jemand riesig drüber gefreut und sich die Arbeit echt gelohnt. Hmm, würd auch gleich abbeissen wollen :p

  14. Wow der ist dir wirklich gelungen und dann noch verschiedenfarbige Böden. Ob ich da auch könnte?

  15. Sabber, ich weiss man was es Montag für ne Torte gibt;)

    Danke fürs Rezept <3

    • ich sag euch gleich, die ist mega süß und die kann man getrost sehr schmal schneiden und reicht locker für mindestens 16 Personen

  16. Woow der sieht klasse aus.Geh nun mit Hunger zu Bett :) Lg Margit

  17. Sieht wirklich super aus, aber wenn er so süß ist… na bis zum Geburtstag meiner Enkeltochter habe ich ja noch etwas Zeit… Und damit wäre die Überraschung sicher perfekt
    LG ChrisTa

  18. Genial! Das Rezept muss ich mir unbedingt klauen :) Bei der nächsten Gelegenheit kommt es zum Einsatz. Danke!!!

    LG Jessi

  19. Also ich muss mal sagen, echt hammer…das Bild deiner Torte hat mich sogar übers Handy in der REHA erreicht…war vom Anblick schon sehr angetan, aber jetzt beim genauen durchlesen und so bin ich echt begeistert.
    Da konnte sich dein Junior echt glücklich schätzen so eine tolle Torte zu erhalten (wäre ja auch eine Idee für den Kiga Abschied meiner Kleinen…na mal sehn)

    An dieser Stelle (wenn auch schon gut zu spät) deinem Junior auch noch alles liebe und Gute nachträglich zum Geburtstag ;)

    Liebe Grüße

    Bibilotta

  20. Die Torte ist ein echter Hingucker! Und bestimmt ganz lecker :)

  21. Wow, die sieht ja klasse aus. Die Mühe hat sich wirklich gelohnt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen