Eine Torte die es in sich hat ( ich meine von den kcal), aber sie ist schnell gemacht und super lecker und vor allem auch abwandelbar.

Zutaten:

  • 400 g Löffelbiskuit
  • 1- 2 Dosen Mandarinen ( oder anderes Obst, geeignet sind Erdbeeren oder auch noch Himbeeren)
  • 200 Philadelphia ( oder anderen Frischkäse)
  • 500 ml Sahne
  • 80 g Zucker
  • 125 g Butter ( zerlassen)
  • 1 P. Sahnesteif ( gibt dem Ganzen mehr Festigkeit)
  • 1 Päckchen Götterspeise Zitrone ( oder nach belieben andere wie Himbeere, dann wird die Füllung rosa)

Kuchen Weiterlesen »

Print Friendly

Gestern habe ich mal wieder gebacken und dieses mal einen Weihnachtskuchen. Der schmeckt so richtig lecker nach Lebkuchen. Den wollte ich euch nicht vorenthalten und hier das Rezept. Schnell gemacht und nicht sehr aufwendig.

Christmas Cake00

Zutaten:

  • 100 g Vollmilch-Schokolade
  • 100 g Zartbitter Schokolade
  • 150 g gehackte Haselnüsse
  • 1 Tl Zimtpulver
  • 1 Tl Lebkuchengewürz
  • 160 g Mehl
  • 1 Msp. Backpulver
  • 350 g Butter, weiche
  • 250 g Puderzucker
  • 5  Eier
  • ½  Bio-Orange
  • 100 g Zucker
  • Streusel zum Verzieren

Zubereitung:

Die Vollmilch- und Zartbitterschokolade klein kacken und schmelzen. Dann das Mehl, das Backpulver, die Haselnüsse, den Zimt und das Lebkuchengewürz vermischen und kurz zu Seite stellen. 200 g weiche Butter und 100 g Puderzucker schaumig rühren.  Eier trennen und das Eigelb in die weiche Buttermasse einrühren, dann nach und nach die flüssige Schokolade dazu und die Mehlmischung häufchenweise unterrühren. Etwas Orangenschale abreiben und den Saft der Orange noch dazu geben. Anschliessend die 100g Zucker und die Eiweiße steif schlagen und unter die Teigmasse unterheben und auf ein mit backpapierausgelegtem Backblech geben, glatt streichen und bei 180° 20-25 min. backen. Anschliessend abkühlen lassen.

Nachdem Abkühlen könnt ihr nun den Rest der Butter mit dem Puderzucker verrühren und 1/2 Tl. Lebkuchengewürz beimengen und auf den Kuchen verteilen. Alternativ neben dieser Buttercreme geht auch eine Glasur und dann könnt ihr ihn noch mit Streuseln verzieren.

Meine Familie war begeistert. Sehr luftig und lecker.

Print Friendly

Ich hab heute mal wieder Plätzchen gebacken. Am liebsten mag meine Familie Mürbeteig. Und heute habe ich mal was neues ausprobiert und hab Farbe ins Spiel gebracht und die Mürbeteigplätzchen bzw. in dem Fall sind es große Taler sind mir doch ganz gut gelungen.

Ihr braucht folgende Zutaten:

  • 250 g Mehl
    50 Zucker
    100 g Marzipan
    150 Butter
    1 Eigelb
    1 Msp. Backpulver
    1 Prise Salz
    Lebensmittelfarbe nach Wahl

 

Alles Zutaten zu einem Teig verarbeiten und 2 h im Kühlschrank ruhen lassen. Dann den Teig auf einer bemehlten Arbeitsplatte ausrollen und große runde Taler ausstechen. In der Mitte der runden Taler stecht ihr die Muster aus. Diesen Teig der von den Mustern abfällt, stellt ihr erst mal zur Seite. Wenn das Blech mit den Talern belegt ist, nehmt ihr den Rest Teig vom Ausstechen der Mitte und färbt ihn ein. Ich habe rote und grüne Lebensmittel-Farbe genommen. Diesen bunten Teig stecht ihr wieder mit den kleinen Formen aus und passt sie nun ist die Form des großen bunten Talers ein und dann wird alles bei 160-180 ° 10 min. gebacken und schon sind sie fertig. Man kann sie nun noch mit etwas Kuvertüre verzieren oder einfach so lassen. In der Mitte kann man aber auch Marzipan geben. Und hier das Ergebnis.

Plätzchen 0055

Ich wünsche allen morgen einen schönen 3 Advent.

 

Print Friendly

Heute musste es schnell gehen mit dem Mittagessen und daher hab ich mich für Blätterteig Pizza mit Hackfleisch entschieden. Schnell und leicht gemacht und sehr lecker. Im Prinzip könnt ihr alles nehmen. Ich hatte noch Gehacktes und alle anderen Zutaten hab ich auch daheim gehabt.

Hier braucht:

  • 1 Packung Blätterteig
  • 500 g Gehacktes
  • 1 Becher Creme Fraiche Kräuter
  • 2-3 EL. Tomatenmark oder passierte Tomaten
  • 2-3 Tomaten
  • Mais
  • Lauch
  • geriebener Käse
  • Gewürze nach Belieben

Weiterlesen »

Print Friendly

Mein Sohn hatte heutewie mache ich einen Regenbogenkuchen, Regenbogentorte Geburtstag und ich hab ihm dieses Jahr einen Regenbogenkuchen gebacken und ich muss gestehen, er ist super geworden, wenn auch mega süß und massig Kalorien :-D. Aber amerikanische Kuchen sind ja meist extrem süß.

 

Die Zubereitung ist relativ einfach, nimmt aber aber doch etwas Zeit in Anspruch, da man ja 6 verschiedene bunte Kuchenböden backen muss. Weiterlesen »

Print Friendly

Heute gibt es mal nach langer Zeit wieder ein Schlemmer-Tipp-Bericht. Ich möchte Euch heute 2 leckere Knorr-Saucen und 2 Dips vorstellen.

Diese eignet sich hervorragend jetzt zur Grillzeit.

Knorr

Einmal die Feurige Knoblauch Wasabi Sauce und die Spritzige Mojito Sauce mit Limette und Minze.

Weiterlesen »

Print Friendly