Ich hab heute mal wieder Plätzchen gebacken. Am liebsten mag meine Familie Mürbeteig. Und heute habe ich mal was neues ausprobiert und hab Farbe ins Spiel gebracht und die Mürbeteigplätzchen bzw. in dem Fall sind es große Taler sind mir doch ganz gut gelungen.

Ihr braucht folgende Zutaten:

  • 250 g Mehl
    50 Zucker
    100 g Marzipan
    150 Butter
    1 Eigelb
    1 Msp. Backpulver
    1 Prise Salz
    Lebensmittelfarbe nach Wahl

 

Alles Zutaten zu einem Teig verarbeiten und 2 h im Kühlschrank ruhen lassen. Dann den Teig auf einer bemehlten Arbeitsplatte ausrollen und große runde Taler ausstechen. In der Mitte der runden Taler stecht ihr die Muster aus. Diesen Teig der von den Mustern abfällt, stellt ihr erst mal zur Seite. Wenn das Blech mit den Talern belegt ist, nehmt ihr den Rest Teig vom Ausstechen der Mitte und färbt ihn ein. Ich habe rote und grüne Lebensmittel-Farbe genommen. Diesen bunten Teig stecht ihr wieder mit den kleinen Formen aus und passt sie nun ist die Form des großen bunten Talers ein und dann wird alles bei 160-180 ° 10 min. gebacken und schon sind sie fertig. Man kann sie nun noch mit etwas Kuvertüre verzieren oder einfach so lassen. In der Mitte kann man aber auch Marzipan geben. Und hier das Ergebnis.

Plätzchen 0055

Ich wünsche allen morgen einen schönen 3 Advent.

 

Print Friendly, PDF & Email

4 Kommentare

  1. Hmmm, die sehen ja richtig gut aus. Ich habe mich vorhin schon, als du das Bild bei Facebook gepostet hast, gefragt, wie du die wohl gemacht hast. Super! Für die Verlosung drücke ich dir die Daumen.

  2. Die sehen gut aus, aber mit Marzipan kann ich meine Männer hier jagen :)

  3. Die sehen wirklich toll aus!!

    Ich würde zur Zeit so gerne so viel backen, aber das muss ja auch gegessen werden… hab doch schon mind. 2 kg zugenommen, mehr sollte es wirklich nicht werden!

    Aber die Kekse lassen sich ja auch “neutral” mit Herzen oder so, das ganze Jahr über nachbacken :-)

    Viele Grüße, einen schönen dritten Advent,

    Sandra

  4. Mhm die Kekse sehen richtig lecker aus wirklich eine tolle Idee zum nach backen. Kann man auch so backken ohne das weihnachten ist speiche mir das Rezept mal ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen