Wie gut haben es doch heute die werdenden Eltern, wenn es darum geht, alles für das Baby zu besorgen. Einfach das Internet anmachen und sich durch die schönsten babyshops durchstöbern. Als meine Große, was nun mehr schon 16 Jahre er ist, geboren wurde bzw. als ich mit ihr schwanger war, gab es sowas noch nicht. Wir mussten uns ins Auto setzen und in Großstädte fahren um nach Babyausstattung Ausschau halten. Und meist bekam man noch nicht mal das, was es jetzt alles gibt. Heute ist die Auswahl riesig wie zum Beispiel im Shop von baby-markt.de.

Von Autositzen, Kinderwagen, Kleidung, Pflege und Ernährung findet man einfach hier alles. Ich musste damals immer Unmengen an Windeln und Gläser nach Hause schleppen. Heute braucht man sich das ganz bequem nur noch in den Warenkorb klicken und sich nach Hause liefern lassen. Das ist schon eine enorme Erleichterung. Keine Schlepperei mehr. Bei unserem Sohn gab es zwar schon Internet und auch schon einige Shops mit Windeln und Baby-Nahrung und da konnte ich das Angebot des Schickens schon nutzen. Nur die Auswahl damals ließ noch zu wünschen übrig. Weiterlesen »

Print Friendly

Man kennt das Problem vermutlich aus jedem Schlafzimmer und/oder Kinderzimmer – die Schränke platzen aus allen Nähten und andere Möbel dienen mittlerweile auch schon als Stauraum für Klamotten. Mit der Zeit wird dies nicht besser da die Kleidersammlung im Schrank ständig wächst. Durch die unübersichtlichen Kleiderschränke wird es auch oftmals ziemlich schwer Kleidung auszusortieren. Um diesem Teufelskreis entgegenzuwirken kann man einen begehbaren Kleiderschrank einrichten. Sollte man keinen Raum für den begehbaren Kleiderschrank zur Verfügung haben reicht auch schon ein Teilbereich eines Raumes aus. Denn der Kleiderschrank kann geschickt als Raumteiler eingesetzt werden, um so einen begehbaren Kleiderschrank zu schaffen.

Ein begehbarer Kleiderschrank kann mehr als nur praktisch sein. Denn er fasst nicht nur alle Kleidungsstücke auf – er sorgt auch dafür dass diese im rechten Licht präsentiert werden. Mit seiner facettenreichen Ausstattung bietet ein begehbarer Kleiderschrank fast alles was das Herz begehrt! Nach Maß geplant bekommt man seinen ganz persönlichen und individuellen begehbaren Kleiderschrank. Weiterlesen »

Print Friendly

Vor einigen Wochen bekam ich über blogabouit.it die Gelegenheit das neue, noch verbessertes und kompakteres Ariel Actilift auszuprobieren und zu testen. Im Normalfall nehmen wir vorzugsweise Flüssigwaschmittel, weil unsere Waschmaschine einen extra Behälter hinten dran hat und ich meist Waschmittelrückstände an der Wäsche habe(hatte), wenn ich Pulver benutzt habe.

Ariel kenne ich natürlich und benutze es sogar häufiger, allerdings dann flüssig. Aber ich gab dem Pulver dennoch die Chance, denn besonders bei sehr verschmutzter Wäsche habe ich das Gefühl dass Pulver sauberer wäscht. Und das riecht auch noch so gut :-D.

Geliefert wurde ein XL Pack mit einem Inhalt für 42 Waschladungen. Ein Kilo Ariel Actilift Pulver entspricht durch die neue kompaktere Formel den bisherigen 1,2kg Ariel Actilift Waschpulver. Das sind also 20 % mehr Waschkraft pro Gramm. Das bedeutet, weniger Pulver für das gleiche saubere Ergebnis. Ich hab es ausprobiert. Weiterlesen »

Print Friendly

Jeder kommt gerne in ein Heim, in welches man sich sofort wohl fühlt. Auch ich möchte nach meiner Arbeit nach Hause kommen, die Beine hochlegen, mich entspannen und mich an mein schönes Heim erfreuen. Daher dekoriere ich es auch oft vielen schöne Dingen.

Man muss nicht die neuesten und teuersten Möbel haben, aber hier und da ein tolles kleines Deko-Stück und man schafft sich eine kleine Wohlfühl-Oase. Ich hab so einen Tick das ich in den Zimmer gerne alles farblich abgestimmt habe, so habe ich zum Beispiel im Wohnzimmer alles in einem Grau- und Rottönen. In den Bädern setzt sich viel orange durch und im Schlafzimmer dominiert die Farbe Bordeaux an den Wänden, als Kissen als auch mein Bettüberwurf und meine Rollos sind in dieser Farbe. Manchmal reicht aber schon ein hübscher Kerzenständer hier oder eine tolle ausgefallene Vase dort. Manche mögen alles bunt durcheinander und ich lieber einheitlich. So hat jeder seine Vorlieben. Weiterlesen »

Print Friendly

Am Wochenende als auch gestern hatten wir schon richtig schönes Frühlingswetter. Zwar noch etwas kalt, aber sonnig. Kein Regen, kein Schnee und ich hoffe es bleibt so, denn mein Mann fing am Sonntag schon an unsere Sitzecke fertig zu bauen bzw. zu überdachen, so dass wir auch mal bei leichtem Regen im Sommer draußen sitzen können.

Nun wollte ich mir auch neue Gartenmöbel zulegen, denn unsere Hollywoodschaukel hat das zeitliche gesegnet. Früher brauchte man sich nur zwischen verschiedenen Plastik-Gartenstühle und- tische entscheiden, heute ist das Angebot so enorm bzw. hat zugenommen, das man jetzt die Qual der Wahl hat. Da wir wenig Stauraum haben, muss ich darauf achten, das sie wetterbeständig sind, weil sie im Sommer immer im Freien bleiben. Am liebsten mag ich ja Holzmöbel, aber die brauchen doch mehr Pflege als jene aus Plastik. Gut, wir decken sie eh meist über Nacht mit einer speziellen Plane ab. Zudem spekuliere ich schon seit langen mit einem Strandkorb. Ich finde diese so hübsch und bequem. Jeder kennt ja diese, wie sie auch meist an der Ost- und Nordsee am Strand stehen. Ich liebe diese Körbe. Die sind nicht nur bequem, sondern sehen auch toll aus, wenn man solch ein Stück im Garten zu stehen hat. Weiterlesen »

Print Friendly

Wie auch die meisten benutzLenor Gentle Touche ich “Weichspüler” für meine Wäsche bzw. gebe es zum Waschgang dazu. Normalerweise bräuchte man das heutzutage nicht mehr, weil viele Waschmittel diesen schon integriert haben. Aber ich liebe diesen weichen, frischen Duft eines Weichspülers und irgendwie haftet der Duft nach dem Waschen auch wesentlich länger an der Kleidung. Besonders wenn ich Bettwäsche und Handtücher wasche, nehme ich Weichspüler, denn nichts ist schlimmer als ein steifes kratziges Handtuch beim Abtrocknen.

Vor einigen Tagen bekam ich über blogabout.it 1 Flasche des Weichspülers Gentle Touch Pure Care  von Lenor zugeschickt. Dieses ist zwar nicht mehr so neu auf dem Markt, aber ausprobiert hatte ich es bisher auch noch nicht. Pure Care heißt übersetzt Reine Pflege-warum die Firmen nun nicht einfach auch das auf deutsch raufschreiben  bleibt mir ein Rätsel, aber darum geht es ja nicht. :-D

Das Gentle Touch Pure Care beinhaltet einen faserglättenden Inhaltsstoff, der helfen soll ,die Kleidung auf der Haut sanft zu machen. Zudem ist es hypoallergen und das ist bei uns in der Familie besonders wichtig, weil beide meiner Kids und insbesondere meine Große an einer Neurodermitis leidet. Weiterlesen »

Print Friendly