Ich muss ja kein Geheimniss draus machen, das ich jetzt in dem Alter komme oder auch schon bin, wo man morgens in den Spiegel schaut und mit Entsetzen feststellt: “ mein Gott, da hast du ja 2 kleine Fältchen, wo kommen die denn so plötzlich her ?“. Gut, ich bin jetzt nicht sooo super eitel, aber doch schon etwas, das es mich erschreckt. Irgendwann kommen sie ja doch, bei dem einem früher, bei dem anderen später. Viele Faktoren spielen dabei schon eine Rolle ob und wann sie kommen. Wer sich viel dem Sonnenlicht aussetzt, kann früher damit rechnen, genau wie gewisse Lebensgewöhnheiten wie das Rauchen zum Beispiel. Auch das begünstigt eine frühere Faltenbildung.

So wirklich damit abfinden kann ich mich dann nun doch noch nicht und so recherchiere ich im Internet schon nach Alternativen. Ich verspreche mir keine Wundermittel, aber vielleicht etwas, was das Vorranschreiten verzögert. Normalerweise bin ich auch strikt gegen jeden chirurgischen Eingriff, der nicht aus medizinischer Sicht geschieht, es sei denn der-oder diejenige Person leidet ganz besonders darunter und hat dadurch ein für sich kaum noch annehmbares Leben.Jedoch bin ich offen für kleine Faltenbehandlungen in Form von Faltenunterspritzung. Sie stellen kein großes Risko dar und man kann somit sich um ein paar Jährchen äusserlich jünger machen. Weiterlesen »

Sie hat uns die Tränen aus dem Gesicht gewischt, wenn wir traurig waren, unsere Hand gehalten, wenn wir Angst hatten, uns fest in den Arm genommen, wenn sie stolz auf uns war und uns immer zugehört, wenn uns etwas auf dem Herzen lag.

So manch einer, der nun an seine Kindheit zurückblickt, sieht seine Mutter als eine Art Fels in der Brandung, als jemanden auf den man sich immer verlassen konnte. Aber was man nicht außer Acht lassen sollte ist, dass unsere Mütter ein lebenlang unsere Mütter bleiben. Sie werden nie aufhören sich Sorgen zu machen, sie werden immer nur unser Bestes wollen und sich immer, aber auch immer, Zeit für uns nehmen, dann wenn wir sie am allermeisten brauchen. In wenigen Tagen ist Muttertag und es wird Zeit, Danke zu sagen. Danke für so vieles. Wie dieses persönliche Dankeschön aussieht, ist natürlich jedem selber überlassen. Ob es nun ein Strauß Blumen ist, die Lieblings Pralinen oder eine Einladung ins Kino, hauptsache man macht ihr eine kleine Freude, hauptsache man zeigt seiner Mutter, dass man an diesem Tag an sie denkt.

Weiterlesen »

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen