Ich habe von Natur aus eigentlich glatte Haare, nur wenn sie etwas länger werden, dann wellen sie sich leicht. Am Tage bzw. zur Arbeit trage ich sie glatt, weil es schnell gehen muss morgens. Aber wenn ich mal weg gehe oder eine Feierlichkeit ansteht, dann möchte ich doch ganz gerne mal wieder Locken. Eine Dauerwelle möchte ich meinen Haaren nicht mehr antun, das hatte ich jahrzehntelang und hat meine Haare kaputt gemacht.

Ich hab nun das perfekte Stylings-Gerät für tolle Locken gefunden und zwar den Lockenstab Curl Ceramic HP8602/00 von Phillips. Er wurde mir von Test.com zu Testzwecken zur Verfügung gestellt. Dieser ist nicht nur mit seinen 19,99 € günstig in der Anschaffung, sondern auch sehr gut verarbeitet und heizt sehr schnell auf und zaubert im Nu wundervolle Locken.

Das Design ist mit schwarz und weiß sehr schlicht gehalten und der Stab hat eine tolle Keramik Beschichtung, so dass die Wärme gleichmäßig im Haar verteilt wird und schont diese. Er besitzt eine Cool-Tip-Spitze , so dass man sich nicht vorne die Finger verbrennen kann. Besonders hervorzuheben ist die sehr schnelle Aufheizung des Stabes, denn er ist in nur 60 Sekunden einsatzbereit. Vom Gewicht ist er sehr leicht und man kann sich gut alleine seine Haare damit eindrehen. Oben am Griff befindet sich zusätzlich noch eine Kontrollleuchte, die lila aufblinkt, sobald das Gerät die volle Temperatur erreicht hat. Der Schaftdurchmesser beträgt 16 mm, so dass man ihn auch bei dickeren Haaren verwenden kann. Allerdings sollte man dann lieber kleinere Strähnchen nehmen, besonders wenn man sich Korkenzieherlocken wünscht.

Anwendung:

Den Stecker in die Steckdose und schon beginnt das lila Licht zu blinken, sobald es konstant leuchtet und das dauert wirklich keine 60 Sekunden kann man beginnen.

Man nimmt eine Strähne und zwischen den Clip und dem Stab und wickelt diese bis zum Ansatz auf. Man braucht nur 10 Sekunden warten und wickelt die Strähne wieder ab und schon hat man eine schöne Locke. Je nach Haltung, gerade oder schräg hat man entweder eine große Locke oder eine schöne Korkenzieherlocke. Währen die Locke abkühlt, kann man sich schon an die nächste Strähne begeben.

Alles in allem hab ich für meine Haarmenge vielleicht 15 Minuten gebraucht. Und das Ergebnis konnte sich sehen lassen. Nach Gebrauch kann

Hier hab ich euch noch ein Video vom Gerät und vom Styling in Bildern mit angehangen.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
Fazit:

Ein toller Lockenstab, der günstig und leicht zu handhaben ist und tolle Locken zaubert. Ich würde ihn jederzeit weiter empfehlen. Für meine Zwecke reicht er auf jeden Fall.

Print Friendly, PDF & Email

3 Kommentare

  1. Hach ja ich will auch Locken, hab aber keine Lust jeden Tag auf Lockenstyb und co. Und Dauerwelle schadet dem Haar ja genauso. Hm.
    Schönen Sonntag dir

  2. Den Curl Ceramic habe ich auch schon getestet und fand die Ergebnisse auch super, inbesondere wenn man den günstigen Preis bedenkt. Auch vom Design finde ich den Lockenstab sehr angenehm. Was mir allerdings am wichtigsten ist, ist eine kurze Aufwärmzeit, da ich schon oft vor dem Styling in Zeitdruck bin. Aber auch beim Aufwärmen war der Philips Lockenstab einer der schnellsten von allen, die ich bisher ausprobiert habe.

  3. Habe den gleichen Lockenstab bei mir zu Hause in Verwendung und kann Veronika nur beipflichten – das Gerät kommt wirklich ziemlich schnell auf Betriebstemperatur. Ist einer der Gründe, warum ich ihn so gerne verwende…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen