Ich bin ja nun mehr seit 8 Jahren selbstständig tätig als “mobile Fußpflegerin”. Damals kam für mich kein Geschäft in Frage, denn die Kosten hätte ich anfangs nicht tragen können und ich wollte mich nicht verschulden. Durch eine komplette mobile Ausrüstung hatte ich schon genügend Kosten. Zum Glück hatte ich damals einiges angespart. Meine Gewerbe läuft relativ gut und mich störte auch die Fahrerei nicht wirklich. Mittlerweile habe ich so viele Kundschaft, das es an machen Tagen doch recht anstrengend ist.

Nun überlege ich seit einigen Wochen ob ich mich nicht doch auf ein Geschäft in der Stadt festlege. Allerdings bringt es auch da wieder einiges an Nachteile. Ich bräuchte eine  guten Standort, am besten mittig in der Stadt mit nahen Parkmöglichkeiten für meine Kunden. Dann muss das Geschäft eingerichtet werden. Ich brauche eine komplette Inneneinrichtung und diese muss auch noch den hiesigen und vor allem den hygienischen Bestimmen entsprechen. Wenn man einen Laden mit einem großem Schaufenster hat, muss dieses ansprechend dekoriert werden, denn das ist das erste was der Kunde sofort sieht und ist sozusagen auch gleich ein Aushängeschild.

kreativgewerbe - Freischwinger

Bildquelle: https://www.kreativgewerbe.de

Ein paar Ideen habe ich mir schon mal im Internet über www.kreativgewerbe.de geholt. Die haben tolle Freischwinger für wenig Geld zum Beispiel für den Warteberreich. Ich bräuchte mindestens 3 Räume. Einen Behandlungsraum, einen Warteraum inklusive Anmeldung und natürlich auch einen Privatraum. Die Einrichtung wäre mein kleinstes Übel, ein gutes Gewerbeobjekt zu moderater Miete ist das Problem. Wenn ich sehe, was hier alles auf- und nach kurzer Zeit weder schließt, kann einem das schon Kopfschmerzen bereiten. Dann wäre noch die Frage: “Würden meine bisherigen Kunden auch den Weg in Kauf nehmen?” Jetzt bekommen sie ihre Fußpflege in ihrem heimischen Sessel und müssen nicht raus. Gerade für die ältere Kundschaft ein Pluspunkt, was mich bisher abgehalten hat. Wenn die Fahrerei nur nicht wäre, gerade im Winter hab ich schon einiges in den letzten Jahren erlebt.

Ich werde mich wohl doch einmal genau die Vor- und Nachteile vor Augen bringen und mich dann entscheiden, ob ich bei meiner mobilen Fußpflege bleibe oder doch auf einen Laden umsteige. Vielleicht hat jemand Erfahrungen im Gebiet mit einem Geschäft? Ich würde mich über Erfahrungsberichte freuen.

Print Friendly, PDF & Email

1 Kommentar

  1. Wenn du deinen laden hättest könntest du noch jemanden einstellen als Fußpfleger und du könntest zusätzlich noch zu der älteren Kuntschaft fahren die vielleicht nicht mehr so den Weg auf sich nehmen können…oder deine Kolegin würde dann hinfahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen