Mundgeruch ist in erster Linie für die Mitmenschen ein Problem, denn der Betroffene selbst riecht das meist nicht. Zudem liegt es in den wenigsten Fällen an mangelnder Mundhygiene, sondern es kann hier für zahlreiche Ursachen geben. Leider ist das mitunter ein Tabu-Thema und man spricht selten jemanden an, der darunter leidet, was die Sache im Prinzip ja noch schlimmer macht.Viele die darunter leiden bzw. die sich ihres Problemes bewusst sind, kauen meist eine Kaugummi oder lutschen einen Bonbon. Leider beseitigt dieses nicht das hauptsächliche Problem, es wird einfach nur für kurze Zeit vermindert.

Ich selbst hab damit zum Glück keine Probleme, aber mein Mann hat ab und an damit zu kämpfen und ja, es liegt auch viel an seiner Ernährung, denke ich mir jetzt. Er isst mit Vorliebe gerne gut gewürzte Speisen mit Zwiebeln und Knoblauch. Wobei man sich heute gar nicht mehr so einig ist das,wie früher angenommen, Magenprobleme Mundgeruch hervorrufen können. Dieser schlechte und übelriechende Atem entsteht meist zu 90 % im Mund- und Rachenraum, weil sich dort die meisten Bakterien tummeln  und da muss man zu erst anfangen und dem Probleme zu  Leibe zu rücken.

meridol® HALITOSIS hat jetzt Produkte speziell zur täglichen Reinigung von Zähnen und Zunge auf den Markt gebracht und bietet gezielten Schutz gegen geruchsverursachende Bakterien.

Mein Mann konnte sich nun 3 Wochen lang von den meridol® HALITOSIS Produkten überzeugen und sie somit ausgiebig testen. Ich werde diese euch nun genauer vorstellen.

Diese 4 Produkte hat er nun regelmäßig und täglich angewendet. Halitosis heißt einfach übersetzt Mundgeruch, falls es jemanden interessiert.

meridol Halitosis

 

1. Fangen wir mit der meridol® HALITOSIS Zahnbürste an. Sie entfernt effizient bakterielle Plaque in der gesamten Mundhöhle. Sie hat ganz feine Borstenende, was mein Mann am Anfang doch sehr gewöhnungsbedürftig fand, da er immer eine extrem harte Zahnbürste zum reinigen genommen hat. Zudem hat sie Polierkelchen, die eine gründliche Reinigung vom Zähnen und Zahnfleischsaum gewährleistet. Der Rückenkopf besitzt hier noch Noppen, damit kann man seine Zunge zusätzlich auch noch reinigen. Die hat er aber nicht benutzt, weil ihm ja noch der Zungenreiniger zur Verfügung stand.

Meridol Zahnbürste

2. Und somit kommen wir zum meridol® HALITOSIS Zungenreiniger. Er soll bakterielle Zungenbelege schonend entfernen. Hierbei ist es sinnvoll noch die zusätzliche Zahnpasta dazu zunehmen. Auch das war für meinen Mann eine Umstellung, da er solche Gerätschaften noch nie vorher benutzt hatte. Aber im laufe der 3 wöchigen Testphase hatte er sich daran gewöhnt, wobei er Anfangs oft das Würgen bekam. Aber das habe ja ich auch, sobald Zahnpasta oder Zahnbürste weiter hinten an den Gaumen rankommt. Dieses legte sich nach einigen Tagen und das Problem werden sicher nicht viele haben.

Meridol Zungenreiniger

4. Weiter gehst mit der meridol® HALITOSIS Zahnpasta. Meridol als Zahnpasta kennen wir ja schon, aber nicht diese, aber sie schmeckt fast genauso und erfrischt zudem auch noch gleich. Sie ist wie die herkömmliche von meridol hellblau und gelartig. Die hab ich nämlich auch ausprobiert. Sie enthält Zink und Fluorid und hat eine antibakterielle Wirkung und hemmt die Neubildung von geruchsverursachende Bakterien auf Zähnen und Zunge. Mit der Anwendung der Zahnpasta gab es gar keine Probleme, da diese wirklich gut vom Geschmack her ist und man sich in der Tat sehr frisch nach dem Putzen anfühlt.

Meridol Zahnpasta

5. Zum Abschluss kommen wir nun zu der meridol® HALITOSIS Mundspülung. Wir alle benutzen Mundspülungen hier. Also auch meine Kinder. Nun kam der Umstieg auf diese von meridol und da haben wir alle mitgemacht, da sie auch alkoholfrei ist. Sie ist für die tägliche Anwendung oder einfach auch mal für zwischendurch geeignet. Der Geschmack ist minzig frisch und man soll 60 Sekunden den Mund und Rachen damit spülen. Davon sind wir alle begeistert und wird auch definitiv nachgekauft.

Meridol Mundspülung   Meridol Mundspülung2

Gesamt-Fazit:

Mein Mann ist von der Zahnpasta und der Spülung sehr begeistert. Wir auch und dafür kann man ohne große Bedenken auch eine Kaufempfehlung abgeben. Die Zahnbürste ist nicht ganz so sein Ding, da er lieber eine härte Variante mag. Ob es die auch gibt, muss ich erst mal nachfragen oder recherchieren. Ihm sind die Borsten einfach viel zu weich. Was aber eine reine Gewohnheit ist. Er hat das Gefühl, seine Zähne würden so nicht richtig sauber. Dabei hab ich ihm gesagt, das es hierbei eher um die Beseitigung des Mundgeruches geht, aber natürlich auch um die Reinigung der Zähne und Zunge, aber da kann ich ihm nicht reinreden und ich selbst kann mir leider kein Urteil bilden, da ich diese ja nicht getestet habe. Nicht viel anders sieht’s mit dem Zungenreiniger aus. Er benutzt ihn zwar jetzt jeden Tag und seine Würge Reflexe haben nachgelassen, aber er sagt, das es doch immer noch eine Gewöhnungssache ist, seine Zunge zu bürsten. Vom Mundgeruch rieche ich momentan so gut wie nichts mehr, es sei denn er hat wirklich grad frisch Zwiebeln gegessen und kommt mir ganz nahe*lach*, aber danach spült er seinen Mund mit der Mundspülung aus und schon riecht man davon kaum noch etwas. Alles in allem ist er doch zu einem recht positivem Ergebnis gekommen und die Wirkung hat schon nach wenigen Tagen eingesetzt. Er bleibt zumindest bei der Spülung und der Zahnpasta.

Blog-Marketing ad by hallimash

Print Friendly, PDF & Email

1 Kommentar

  1. Das mit dem Zungenreiniger kann ich mir auch nicht wirklich vorstellen – hab grad versuchsweise ausprobiert, wie es ist, sich mit der Zahnbürste die Zunge zu bürsten…. nee, danke! ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen