Bunt ja bunt sind alle meine Kleider, bunt ja bunt ist alles was ich hab….

Kennt ihr das Lied auch noch? Da geht es um die Farben der typischen Berufsbekleidungen. Und darum geht es heute.

In den meisten oder in vielen Berufen gibt es typische Berufsbekleidung. Besonders in handwerklichen Bereichen sieht man sie häufig und sie sind auch wichtig. Meist sind sie eindeutig und erkennbar. Bei Handwerkern zu erkennen meist in Form von Latzhosen und Overalls, den sogenannten Blaumann. In der Straßenbaubranche sieht man meist diese orangefarbenen Westen und im medizinischen Bereich sehr viel weiß. Weiß steht für Hygiene und Sauberkeit, wobei mittlerweile auch in vielen Arztpraxen schon farbige Kasacks getragen werden können.

Nicht nur das man an der Farbe oder an bestimmten Merkmalen der Berufsbekleidung schon erahnen kann, um welchen es sich handelt, sie tragen zum Größtenteils auch zur Sicherheit des Tragenden bei. Also sie dienen als  Schutz vor eventuell beruflichen Gefahren. Arbeits- bzw. auch Schutzkleidung ist in sehr vielen Berufen sogar Pflicht und ein Arbeitgeber kann sich mitunter sogar strafbar machen, wenn er seine Arbeiter nicht mit der richtiger  Arbeits- und Schutzbekleidung ausstattet.

Wer in der Handwerks- oder Baubranche tätig ist, der wird sich kurz über lang auch mal “dreckig” machen. Diese Berufsbekleidungen müssen immer funktional sein und strapazierfähig. In der Medizin hingegen soll sie stets sauber und gepflegt sein, daher meist in Form von weißer Kleidung.

Kittel

Berufsbekleidung Medizinbereich

Zur Berufsbekleidung gehören natürlich auch das passende und für den Beruf geeignetes Schuhwerk. Welche Katastrophe könnte entstehen, wenn ein Bauarbeiter mit Sandalen den Bau betritt und ihm etwas schweres oder was scharfkantiges auf den Fuß fällt? Verletzungen sind vorprogrammiert. Daher gibt es auch besondere Arbeitsschuhe die den Fuß vor solchen Gefahren schützen. Genauso sieht es auch mit Helmen und/oder Handschuhen aus. Solche Berufsbekleidungen bekommt man zum Beispiel bei www.gubeo24.de.

Ich selbst habe mehr als 15 Jahre als Arzthelferin gearbeitet. Eine weiße Hose und Kasack bzw. weißes Shirt waren Pflicht und wurden uns einmal, manchmal auch 2 mal jährlich neu zur Verfügung gestellt.

Als was arbeitet ihr und müsst ihr auch eine “bestimmte” Berufsbekleidung tragen?

Print Friendly, PDF & Email

1 Kommentar

  1. Die richtige Berufsbekleidung ist heutzutage das A und O. Nicht nur, um sich einheitlich und professionell nach außen zu präsentieren, sondern auch, um innerhalb des Unternehmens für ein einheitliches Klima zu sorgen.
    Danke für diesen informativen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen