…das merke ich Jahr für Jahr immer mehr.

Angefangen bei Kleidung und endet bei Schulbedarf. Mehr als die Hälfte der Ferien sind vorbei und 2 Wochen bleiben jetzt noch und ich hab immer noch nicht alles beisammen, was sie für das neue Schuljahr benötigen. Vincent braucht zum Beispiel schon wieder neue Sportsachen für den Turnunterricht. Ihm passt leider nichts mehr aus dem voherigem Schuljahr, weil er einen enormen Schuß in die Höhe gemacht hat. Von Schuhen ganz zu schweigen, denn die Füße wollen und wollen nicht aufhören zu wachsen. Wie gut das es Sparportale wie Sparlingo gibt, bei denen man sich Rabatt- und Gutscheine für sehr viele Shops raussuchen kann. Bei Zalando werde ich zum Glück immer fündig, was Turnschuhe angeht. Dennoch sind dann immer gleich mal ein paar Hundert Euros weg bei 2 Kindern. Gestern flatterte dann noch die Rechnung für Virginias Schulbusausweis ins Haus. Fast 200 € damit sie 4 km von hier bis zur Haltestelle der Schule fahren kann. Wir wollten eigentlich dieses Jahr darauf verzichten und Bewegung tut meiner Tochter auch gut. Bei guten Wetterverhältnissen kann sie den Weg auch mit dem Fahrrad zurücklegen, aber im Winter möchte ich ihr das dann doch nicht antun. Dann müsste sie laufen und da können 4 km schon arg weit sein.

Also was macht man aus Liebe zu den Kids, man muss tief in die Tasche greifen. Warum wird sowas nicht vom Staat übernommen? Mich ärgert es Jahr für Jahr. Genauso siehts mit Schulbücher aus. Gut einen Teil nehme ich schon dann als Freiexemplar, aber es sind auch einige Hefte/Bücher dabei, wo sie drin schreiben müssen und so bleibt mir nichts anderes übrig, diese dann eben auch zu kaufen. Meine Kinder sind zum Glück oder im moment noch so erzogen, das sie nicht immer Markenbekleidung haben müssen. Ab und an kaufe ich diese schon, denn sie haben nun mal eine weitaus bessere Qualität, aber immer geht das nicht!

Gut..Jammern hilft mir ja auch nicht weiter-was sie brauchen bekommen sie. Dafür verzichten wir als Eltern auf das ein oder andere Teil. Nun werde ich die letzten beiden Ferienwochen noch mit den Kids geniessen, denn am ab 6. August heisst es wieder: “ Wenn alles schläft und einer spricht – nennt man dieses Unterricht“ :-D

Print Friendly, PDF & Email

4 Kommentare

  1. öhm was sind denn freiexemplare? das habe ich ja noch nie gehört.
    und was die fahrkarte angeht, die wird erst ab 5 km bei uns bezahlt. und wenn die 200 meter fehlen hast du leider pech gehabt….. manche dinge muss man nicht verstehen.
    nur gut das man immer was findet das man sich selber helfen kann ;)

    • Bei euch gibt es das nicht? Man kann, wenn man möchte einen Teil als Freiexemplare ankreuzen. Viele wissen das nicht und kaufen dann eben alle Bücher. Bei uns ist es so, das man sogar alles bis auf eines als Freiexemplar ankreuzen kann, nur dann müssen die Kids damit auch sehr, sehr sorgsam umgehen, weil sie es ja wieder abgeben müssen. Und wo sie drin schreiben, da geht das dann nicht immer gut. Ich hab einen Antrag gestellt und die haben uns einen Schülerbusausweis genehmigt-Himmel sei dank, wenns auch wieder 200 € kostet.

  2. muss ich hier doch mal nach fragen :) will auch noch was sparen

  3. toi toi toi noch bekommen meine die Buskarte von der Stadt bezahlt.Allerdings nur bis zur 10 Klasse.Aber auch sonst sind Kinder wirklich nicht günstig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen