Seit 3 Tagen bin ich nun schon Strohwitwe und ich kenne das „alleine sein“ auch nicht. Mein Mann und mein Sohn sind am Donnerstag nach Ungarn zum Formel 1 Rennen gefahren und kommen erst Montagabend wieder. Am Donnerstag und Freitag ging es ja noch, denn da hab ich mich mal intensiv mit dem Haushalt beschäftigt. Aber nun blitzt alles und mir ist extrem langweilig.

Ich hab heute gelesen, TV geschaut, ein bisschen im Blog rumgewusselt, ein paar Spiele gespielt und nun weiß ich nicht was ich machen soll??? Kennt ihr das? Normalweise stehe ich immer unter Strom und hab massig zu tun, sei es der Haushalt oder einfach den Kids hinterher räumen. Aber es ist ja keiner da der Dreck macht und dem ich etwas hinterher räumen muss. Virginia ist 14 Jahre und sie ist ja mit ihren Mädels unterwegs. Warm ist es auch immer noch und obwohl ich alle Jalousien unten und die Ventilatoren angeschmissen habe, ist es erdrückend warm.

Ich vermisse meinen Sohn und ich vermisse meinen Mann. Wir waren noch nie solange getrennt, aber Formel 1 interessiert mich ja nun mal gar nicht und ich gönne es den beiden. Dank kostenlosem Wlan, den sie da im Hotel haben, haben sie sich aber schon 3 mal gemeldet. Nur heute habe ich noch nichts gehört, da sie wohl den ganzen Tag auf dem Hungaroring sind. Ich bin gespannt , ob sie Glück hatten und ein paar Autogramme erwischen konnten.

Ich freue mich, wenn sie wieder daheim sind und wenn sich das Wetter endlich etwas abkühlt.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen