Kennt Ihr das auch?

Man hat einen langen Tag hinter sich, entweder man war arbeiten oder war sehr viel zu Fuß unterwegs oder man hat einfach viel gestanden und Abends schmerzen oder brennen dann die Beine oder Füße und sind dann auch noch etwas angeschwollen.

Dagegen kann man jetzt Abhilfe schaffen!

Ich bekam zum Testen das Arnika Beinspray von Kneipp und hab das jetzt nun einige Tage angewendet.

Kneipp

Kneipp

Aussehen/Verpackung

Dieses Spray befindet sich in einer runden 100 ml Pumpsraydose. Vorne sieht man ein paar Frauenbeine mit ein paar Arnikablüten und natürlich dem Logo von Kneipp.

Preis

Dieses Arnika Beinspray kostet 6,49 Euro

Zusammensetzung

Aqua (Water), Alcohol, Panthenol, Arnica Montana Flower Extract, Menthol, Camphor, Lavandula Hybrida Oil, Eucalyptus Globulus Leaf Oil, Linalool, Limonene, Coumarin, Parfum (Fragrance), PEG-40 Hydrogenated Castor Oil

Hersteller

Kneipp-Werke D-97064 Würzburg

Anwendung

Die Sprayflüpssigkeit an sich ist durchsichtig und riecht sehr frisch nach Menthol. Nachdem ich es aufgesprüht hatte, hatte es Anfangs einen sehr kühlenden Effekt, später wurden meine Beine jedoch etwas warm. War nicht unangenehm, aber mich wunderte das etwas. Ich nehme mal an, das durch das Campher die Durchblutung angeregt wurde und sich dadurch die Haut wärmer anfühlt. Arnika hab ich nicht vom Geruch wahrgenommen. Also es riecht schon sehr medizinisch, was mich aber nicht stört, da ich solche Gerüche mag und durch meinem Beruf auch gewohnt bin.
Das Spray wird gleichmäßig aufgesprüht und dann läßt man es einfach einziehen. Also bitte nicht einmassieren oder einreiben. Und auch niemals anwenden , wenn man irgendwo eine offene Wunde am Bein hat. Es kann sogar direkt auf Strumpfhosen aufgesprüht werden.
Leider hält, wie gesagt, der kühlende Effekt nicht sehr lang an. Aber für eine ca. halbe Stunde hat man ein angenehmes leichtes Gefühl an den Beinen und auch meine Schmerzen waren dann rückläufig. Zudem pflegt dieses Spray auch die Haut, denn es enthält Provitamin B5 und es ist frei von Farb-und Konservierungsstoffen.
Was ich auch sehr gut finde, das man es auf Strumpfhosen auftragen kann. Denn ich muss ab und an leichte Stützstrümpfe tragen und da macht sich das sehr gut und man muss diese nicht erst ausziehen.
Den Preis finde ich angemessen. Da ich es jetzt wirklich fast jeden Tag einmal Abends auf meine Beine gesprüht habe, ist nicht mehr sehr viel drin. Also ich komme mit täglicher Anbwendung ca. 2 Wochen damit aus.
Ich würde mir eine noch eine größere Sprayflasche wünschen. Diese „Kleine“ mag für den Ab – und Angebrauch ausreichen, mir leider nicht! Besonders im Sommer werde ich es jetzt sicher noch öfters anwenden.
Alles in allem bin ich schon sehr angetan von diesem Arnika Beinspray. Nur der kühlende Effekt hält nicht lange an, dafür haben sich meine Beinschmerzen etwas verringert.
Natürlich sollte man sich nicht nur auf das Beinspray verlassen, sondern auch etwas selbst tun. Zum Beispiel viel Bewegung wie Schwimmen oder Radfahren oder Kneippsche Wasseranwendungen. Damit verbessert man die Hautdurchblutung.
Allerdings sind nicht alle Beinbeschwerden harmlos und man sollte bei intensiven und längeranhaltenden Schmerzen doch lieber den Arzt aufsuchen.
Vielen Dank an das Kneipp Team für den tollen Produkttest!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen