Für die Teefans unter Euch, hab ich hier ein absoluten “heißen” Tip.

Als ich das erste mal vom Teamaker gehört und gelesen habe, war ich gleich fasziniert und interessiert zugleich. Ich trinke ja neben meinem Latte ja auch regelmässig meine Tees und so hab ich mal nett bei shuyao.de angefragt nach einem Rezensionexemplar und bekam dann auch ein paar Tage später die Zusage.

Nun fragt ihr Euch, was ist ein Teamaker und was ist das Besondere daran?

Der Teamaker ist ein wärmeisolierender doppelwandiger Kunstoffbecher. Er umfasst 400 ml . Er hat ein integriertes Sieb im Drehverschluss und natürlich eine Trinköffnung.

Ich hab nun einen Teamaker in hübschem Grün erhalten.

 

Neben diesen tollem Becher bekam ich noch ein paar Tees gleich mit zum probieren. Mit dem Teamaker ist man nun auch mobil immer bestens mit leckerem warmen Tee ausgestattet. Ich konnte mich nun ein paar Tage davon überzeugen.

 

Die Handhabung ist denkbar einfach.

 

Man schraubt den Deckelverschluss ab und füllt die Teeblätter ein ( ich hab dazu gleich ein paar Teesortenmitgeschickt bekommen), anschliessend gießt man 80-90 ° warmes Wasser ein-kein kochendes Wasser. Also das Wasser bitte erst etwas abkühlen lassen. Am oberen Rand im Inneren des Teamakers ist eine Rillung. Man sollte das Wasser nun bis zur Markierung ca. 2 cm unterhalb der Rillung einfüllen.

Teamaker

 

Ja, ihr lest richtig, die Teeblätter kommen so lose ins Wasser.
Nun schraubt man den Deckel wieder auf, aber man sollte die Trinköffnung noch wenigsten 2-3 min. offen lassen, damit der heiße Wasseredampf abziehen kann. Und schon habt ihr leckeren warmen Tee.
Die Ziehdauer des Tees richtet sich je nach Sorte.

 

Nun fragt ihr Euch sicher, wie soll man das denn trinken, wenn da lose Teeblätter drinnen schwimmen???

 

Ganz einfach- im Deckel ist ein Sieb intergriert und das hält diese Teeblätter beim trinken dann fern von eurem Mund. Und tatsächlich, es kommt nicht ein Krümmel durch dieses feine Sieb hindurch.

Teamaker  

 

Der Teamaker bzw. die Teeblätter haben eine besondere Eigenschaft, denn diese können ohne weiteres mehrere Stunden im Wasser schwimmen bzw. drin bleiben ohne das der Tee nachbittert.
Zudem können die Teeblätter bis zu 3-4 mal mit heißem Wasser nachgegossen werden ohne das man Neue einfüllen muss.

 

Gut- nach 2-3 mal lässt der Geschmack etwas nach, aber ich finde das dennoch praktisch und kostensparend.

 

Ich bin immer noch sehr begeistert von diesem Becher und er wird mir weiter sicher lange gute Dienste leisten.

 

Er kostet dort im Shop 19,90 Euro. Ich finde den Preis absolut angemessen, denn es ist doch schon ein sehr hochwertiges und hoffentlich auch langlebiges Produkt.
Es gibt ihn momentan in 5 verschiedenen hübschen Farben-die wären: violett, orange, rot, blau und das classic grün, welches ich bekommen habe.

 

Im Shop dort gibt es unglaublich viele verschiedene Teesorten, die man sich dort nach Teeklasse, Wirkung, nach Geschmack und mit oder ohne Koffein dort raussuchen lassen und bestellen kann.

 

Ich finde besonders im Teefinder die Suche nach Wirkung und Geschmack interessant.
Zum Beispiel kann man sich Teesorten raussuchen lassen, die entspannend oder inspirierend wirken oder Energie spenden sollen.
Auch wer bestimmte Geschmackrichtungen bevorzugt kann sich dort verschiedene anzeigen lassen, wie erfrischend herb, fruchtig blumig, mild elegant, nussig malzig oder würzig erdig.
Also da wird sicher jeder Teetrinker seine Favoriten finden.

 

Zudem kann man sich dort auch erstmal nur ein Starterset zum Kennenlernen und probieren bestellen. Dieses findet ihr hier und es beinhaltet:

 

1 x den shuyao Teamaker
1 x 3 Tagesportionen Blattqualitäten
1 x 50 g Premium Blattqualität  in einer Geschenktüte verpackt und kostet 24,90 Euro.

 

Noch ein paar Infos zum Reinigen des Teamakers. 

 

Den Becher sollte man per Hand mit einem mildem Spülmittel reinigen. Nur den Deckel darf man in den Geschirrspüler tun. Zum Entfernen von hartnäckigen Teepatina empfiehlt sich Essigwasser oder eine Coregatabstablette.

 

Ich kann mir den Teamaker nicht mehr wegdenken und möchte mich nochmal an dieser Stelle bei Herrn Neusser für den netten Kontakt und die Möglichkeit den Teamaker zu testen, ganz herzlich bedanken.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen