Vor kurzem erreichte mich ein Päckchen von blogabout.it mit 2 Produkten von Olaz. Diese Produkte wurden mir von Olaz zur Verfügung gestellt. Olaz wird sicher vielen ein Begriff im Bereich der Beauty-Pflege sein. ich kann mich noch genau an mein erstes Olaz Produkt erinnern. Es war eine leicht rosafarbene Lotion in einem flachem Plastik Flaschen. Auch wenn das Produkt damals schon für “ältere” Frauen gedacht war, habe ich es gerne angewendet. Mittlerweile hat auch Olaz sein Sortiment erweitert und es kommen immer mal wieder neue, noch verbesserte Produkte auf dem Markt.

Vorstellen möchte ich Euch heute die Olaz Regenerist 3 Zonen Super Straffende Creme und das gleichnamige Serum. Beide Produkte sollen für eine straffere, jünger aussehende Haut voller Energie sorgen. Die ersten Resultate sollen nach 5 Tagen sichtbar sein. Ich bin mal gespannt, ob das auch so ist. Versprochen wird ja immer viel.

Olaz Regenrist

Die Creme befindet sich nach dem Auspacken in einem rotem Tiegel, der einen silberfarbenen Deckel besitzt. Dieser sieht schon sehr edel aus. Aber wichtiger ist mir immer noch der Inhalt. Wenn man diesen abschraubt, kommt nochmal ein weißer Deckel mit kleinem Griff zum Abheben zum Vorschein. Hier ist die Creme nicht direkt mit Folie versiegelt, so wie man es meistens kennt. Die Creme an sich ist weiß und hat einen wirklich angenehmen , leicht blumigen Duft. Von der Konsistenz ist sie nicht zu fest und auch nicht zu flüssig. Sie hat einen leichten Touch zu einem Fluid. Sie lässt sich in jedem Fall sehr leicht auftragen und verteilen. Meine Haut duftet noch recht lange nach. Sie ist besonders für die Augen, Hals- und Kinnpartie geeignet. Man sollte sie 1-2 mal täglich auftragen. Ich habe sie morgens und Abends aufgetragen.

Olaz Regenrist

Nach dem Auftragen hatte ich ein sehr gutes Gefühl und merkte auch wie meine Haut die Creme regelrecht aufsog. Gerade im Winter habe ich um der Nase rum etwas trockene Haut. Mittlerweile bin ich bei Tag 6 und sehe leider noch keine Veränderung, weder eine kleine, geschweige eine Größere. Nach 5 Tagen soll man laut Aussage auf der Verpackung schon erste sichtbare Ergebnisse sehen können. Straffer sieht meine Haut jedenfalls nicht aus, aber meine trockenen Stellen sind verschwunden. Das ist ja auch schon mal was. Ich werde sie weiterhin verwenden und meine Beitrag anpassen, sobald sich eine Veränderung bemerkbar macht.

Kommen wir nun zum Serum. Das Design ist ähnlich, nur das der Behälter hier als Pumpspender dient. Diese habe ich nach Packungsangabe zusätzlich zu der Creme morgens und abends auf Gesicht, Hals und Dekolleté aufgetragen. Das Serum lässt sich sehr gut dosieren in dem man auf dem Spenderknopf drückt. Heraus kommt eine leicht rosafarbene Lotion oder in diesem Fall ein Serum.

Olaz Regenrist  Olaz Regenrist

Olaz RegenristDas Auftragen finde ich hier wesentlich besser. Das Serum ist ebenfalls sehr gut aufzutragen und lässt sich auch prima verteilen. Irgendwie habe ich nach dem Auftragen einen leichten Frische-Effekt. Der Duft ist fast identisch wie die der Creme. Meine Haut zieht auch das Serum komplett auf. Aber hier merke ich sofort ein samtiges Gefühl und meine Gesichtshaut ist ganz weich.

Noch einige Infos zu den beiden Produkten. Sie enthalten zusätzlich zu dem Haut-EnergieKomplex einen neuen, hautstraffenen Inhaltsstoff, das Lys`Lastine V. Dies ist ein natürlicher Extrakt der aus Dillsamen gewonnen wird. Dieser Wirkstoff stimuliert die Energieproduktion in den Zellen und verbessert die Elastizität der Haut.

Gesamtfazit:

Da ich bereits 40 bin, habe ich noch Glück, das ich noch keine großen sichtbaren Falten habe. Klar, hier und da kleine Lachfältchen, aber diese stören mich nicht. Mein Hauptproblem ist meist die Trockenheit um die Nasenpartie. Hier konnte sowohl die Creme als auch das Serum mich überzeugen, denn diese sind gänzlich verschwunden. Das meine Haut straffer auszieht kann ich nicht beurteilen, zumindest sehe ich nichts davon, auch mein Mann nicht. Von beiden Produkten ziehe ich das Serum vor, weil es sich noch besser auf die Haut verteilen lässt und meine Haut samtweich nach dem Auftragen ist. Zusätzlich habe ich, wie oben schon erwähnt, irgendwie einen Frische-Effekt, was mir bei der Creme fehlt bzw. nicht aufgefallen ist.

Was beide Produkte kosten weiß ich jetzt nicht. Da müsste ich nochmal recherchieren.

Danke fürs Lesen.

Diese Produkte wurden mir von Olaz zur Verfügung gestellt.

Print Friendly, PDF & Email

2 Kommentare

  1. Serum mag ich generell nicht. Oil of Olaz habe ich früher gerne verwendet. Heute bevorzuge ich Naturkosmetik. Ein frohes neues Jahr ❤
    Glg trisch

  2. Ich darf auch testen und creme schon fleißig, mal sehen wie mein Testergebnis ausfällt. LG Romy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.