Seit einigen Woche habe ich angefangen meine Ernährung komplett umstellen, das heißt weniger Kohlenhydrate zu mir zu nehmen und mehr Gemüse und Obst zu konsumieren. Mit dem Gemüse klappt das auch recht gut, nur es gibt wenige Obstsorten, die ich auch gerne m

ag. Zum Beispiel Melonen oder Erdbeeren, wobei man auch hier darauf achten sollte, nicht soviel davon zu essen. Auch einige Obstsorten haben eine menge Fruchtzucker.

Bildquelle: roesli48 / pixelio.de

Zudem neuen Essverhalten kam dann natürlich auch mehr Bewegung dazu. Ich mache seit 2 Wochen, zwei mal die Woche Nordic Walking und versuche auch so das Auto öfters stehen zu lassen und kleine Botengänge zu Fuß zu erledigen. Aber was ich immer mal tun wollte, regelmäßig in die Sauna zu gehen. Ich weiß dass es normal ist, aber mich bekommt dann immer ein leichtes Schamgefühl, gerade wenn man in einer gemischten Sauna geht. Daher bevorzuge ich dann doch lieber die “heimische” Sauna bei einer Freundin. Wenn ich den Platz hätte, dann würde wohl bei mir im Keller auch eine Massivholzsauna stehen.

Insgesamt war ich nun drei mal und es bekommt mir auch ganz gut. Das erste mal musste ich allerdings nach dem zweiten Durchgang abbrechen, da ich es einfach nicht mehr ausgehalten habe. Ich schwitze so schon immer und mag in der Regel keine Wärme und das war mir dann doch zu viel des Guten. Beim 2 mal hab ich dann auch 2 Durchgänge geschafft und dabei wird es dann auch in Zukunft bleiben.

Da ich momentan chronischen Husten habe, bekommt mir das gut. Die Schleimhäute werden dabei gut durchblutet und ich kann viel besser abhusten. Auch mein Rücken dankt es mir, denn saunieren hat ja auch eine muskelentspannende Wirkung.  Auf jeden Fall hat ein regelmäßiger Saunabesuch eindeutig positive Effekte auf die körperliche Gesundheit. Ich werde es versuchen auch beizubehalten.

Wenn es um Gesundheit-Tipps geht, dann stöbere ich natürlich auch viel im Internet und da sind Seiten wie Edinger parat wirklich zu empfehlen. Hier findet man auch einen Blog mit Themen wie Wellness- und Beauty, aber es werden dort auch allgemeine gute Ratschläge und Tipps und interessante Themen aufgefasst.

Print Friendly, PDF & Email

3 Kommentare

  1. Dietmar Jung

    Ich als Mann wollte hier gern mal meinen Senf dazu geben, da wellnessende Männer ja eher Raritäten sind hab ich das Gefühl :-) Wir haben zuhause selber zwar keine Sauna, aber auf Drängen meiner Frau (der in der Sauna immer schwindlig wurde) eine Infrarotkabine von Physiotherm und die nutze sogar ich regelmäßig – das will was heißen, ich war nie ein Fan von sowas. Ich kann ehrlich sagen, dass mir die noch nie Probleme bereitet hat. Gibt keine Nebenwirkungen wie Kreislaufprobleme oder so und ich kann so nackig herum laufen wie ich will, bin ja zuhause ;-) Ab und zu lese ich sogar Technikzeitschriften darin, dann fühle ich mich nicht mehr ganz so „weiblich“ !

  2. Hallo, ich war gerade auf der Suche nach Infos über das Saunieren und wurde von Google unter anderem hierher verwiesen. Wenn ich schon mal hier bin, will ich auch nette Grüße hinterlassen. Eine schicke Seite haben Sie hier übrigens.

  3. Dirk Ehrlichmann

    Unsere Sauna ist meistens auf einem Niveau von 60 Grad, damit der Kreislauf nicht so angestrengt wird. Die 90 Grad Saunen sind mir meist auch zu viel, ich genieße die Entspannung Zuhause lieber mit etwas weniger Temperatur. Die Ernährungsumstellung finde ich absolut sinnvoll, weil ein nicht übertrieben gefüllter Magen weniger Blut benötigt und sich der Kreislauf dann auf die Regulierung der Körpertemperatur konzentrieren kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen