Wir haben nun das Glück, das wir ausreichend Platz haben , so dass ich mir ein eigenes kleines Büro einrichten konnte. Gut, wer den Platz nicht hat, kann sich so ein kleines Büroeckchen auch in jeden anderen Raum einrichten. Abgetrennt durch eine Bücherregal, Paravent oder, oder, oder…Ich bin auf jeden Fall froh, mein eigenes kleines Reich zu haben, wo ich Abends meine Abrechnungen oder Buchungen erledigen kann, ohne das mich die Kinder oder mein Mann stört.

Ein Büro muss zweckmäßig eingerichtet sein und man muss nicht immer zwangsweise auf Designermöbel zurückgreifen.Gerade erst letztes Jahr wurde mein Arbeitszimmer neu gestaltet. Neue Farbe an den Wänden und vor allem ein neuer Schreibtisch mussten her. Inspiration hab ich mir natürlich im www geholt. Praktische und auch stil- und zweckmäßige Büromöbel kann man sich auch bei Büroeinrichtung Hamburg anschauen. Selbst den kleinsten Raum kann man mit den richtigen Möbeln und Accessoires in ein gemütliches Arbeitszimmer umwandeln. Zum Beispiel habe ich mir noch ein Tisch mit 4 Stühlen in mein Büro gestellt, so dass ich dort auch Publikumsverkehr empfangen kann und muss diese dann nicht ins Wohnzimmer bitten. Für mich ganz wichtig, ist der richtige Bürostuhl. Ich sitze mitunter gut und gerne mal 2 Stunden oder mehr am Schreibtisch und dann sollte er bequem und Rückenschonend sein. Und reichlich Stauraum für mein Papierkram brauche ich auch.

Wer auf der Suche nach der für sich besten und praktischen Inneneinrichtung für sein Büro ist, der sollte nicht voreilig kaufen. Holt euch erst ein paar Tipps und Anregungen. Was brauche ich und auf was kann ich auch verzichten. Das einzige was mir jetzt noch fehlt, ist ein einigermassen großes Regal für all meine Ordner.

Habt ihr auch ein eigenes Arbeitszimmer oder euch eine kleine Büro Ecke eingerichtet oder nutzt und braucht ihr sowas nicht? Ich mag’s auf jeden Fall nicht mehr missen, denn ich brauche schon etwas Ruhe um zu arbeiten.

Print Friendly, PDF & Email

2 Kommentare

  1. Weil ich mich genau kenne und weiss, dass ich, wenn ich zu Hause arbeite, alle 20min aufstehe, um mir Kaffee zu holen, schnell mal was zu essen, die Küche aufzuräumen, etc… habe ich mit mit einer Freundin einen Büroplatz gemietet, den wir uns teilen. So habe ich mir selbst feste Arbeitszeiten auferlegt in denen ich einfach produktiver bin als zu Hause…

  2. Ich habe mein eigenes kleines Büro. Zwar nur so ca. 3 x 3 Meter, aber völlig ausreichend. So kann ich auch mal die Tür hinter mir schließen und habe meine Ruhe. Außerdem kann man das so auch besser von der Steuer absetzen ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen