Geschenke auf der Entbindungsstation sind meist ein Lichtblick im grauen Krankenhausalltag. Wer freut sich nicht über Besuch, der mit einem kleinen Präsent vor der Tür steht. Man fühl sich allein und weint viel, der Partner kommt nur auf Besuch vorbei…

Das Wunder ist vollbracht und das Baby hat den Weg auf die Welt gefunden. Aus einem kleinen Ei vor 9 Monaten wurde ein reifes und ausgewachsenes Baby, welches nun endlich da ist. Doch was soll man einer frisch gebackenen Mutter, die noch im Krankenhaus liegt, schenken? Da gibt es viele Dinge, über die sich die Mutter freut.

baby-1299514_1280

Bild von OpenClipart-Vectors auf Pixabay

Babykleidung ist immer richtig

Ein Strampler mit dem Namen drauf, ist für viele ein sehr ehrbares Geschenk. Nicht nur für die Zeit im Krankenhaus, sondern auch für danach. Strampler in verschiedenen Größen sind schöne Geschenke direkt nach der Geburt. Babykleidung kann so niedlich sein, kleine Bärenohren an den Mützchen, süße Aufnäher und vieles mehr. Nicht nur Strampler, sondern auch Bodys für den Nachwuchs sind tolle Geschenke.

Der erste Bär

Die Mutter liegt im Krankenhaus, der Schmerz der Geburt ist vergessen und sie möchte endlich nach Hause und ihren Nachwuchs der ganzen Welt zeigen. Doch das dauert noch einige Tage, bis sie wieder auf der Welt ist. Wer sie dann im Krankenhaus besucht, der sollte ein Geschenk mitbringen, was prägt. So wie den ersten Teddybär für das Baby. Meist haben die Kinder noch viele Jahre danach mit dem Kuscheltier eine enge Verbundenheit. Teddybären sind für Jungen und Mädchen gleichermaßen eine Bereicherung. Ohne das Lieblingskuscheltier gehen sie meist gar nicht gern auf Reisen, vor allem, wenn sie wo anders übernachten müssen. Ein kleiner Rucksack auf dem Rücken und der Teddy in der Hand. Gerade, wenn an mit der Familie sehr stark verbunden ist, kann solch ein Geschenk ein wahres Wunder sein.

Bilderrahmen mit Namen vom Baby

Viele Leute verraten den Namen ihres Kindes schon vor der Geburt, vor allem ihren besten Freunden. Wenn man diese dann auf einen Bilderrahmen schreiben oder gravieren lässt und diesen gleich beim ersten Besuch im Krankenhaus schenkt, freut sich die Mutter sehr. Denn das ist ein Geschenk für immer. Darin können die ersten Fotos vom Krankenhaus verewigt werden. So sieht man, wie schnell sich sein Baby verändert und wächst. Nach einigen Monaten hat es schon das doppelte Gewicht erreicht und ist 10 cm gewachsen. Wichtig sind auch die Angaben des Babys auf dem Rahmen: Größe, Kopfumfang und Gewicht, sowie die Uhrzeit der Geburt.

Eine Schatztruhe für Erinnerungen

Es ist wichtig, dass Erinnerungen für das Baby aufbewahrt werden. So kann man erste Fotos, den ersten Schnuller oder das Mützchen, welches man im Krankenhaus bekommt, sowie Fußbänder dort hinein tun und es für später aufbewahren. Wenn das Kind mal groß ist und das geht leider heute viel zu schnell, dann sind diese Erinnerung ein Stück Geschichte. Die Truhe kann aus Holz, aber auch aus Kunststoff sein und ist liebevoll mit dem Namen und dem Geburtsdatum des Kindes bedruckt. Solche Freundschaftsgeschenke sind oft die beste Medizin einer schnellen Genesung nach der Geburt. Den Schmerz vergisst man sehr schnell wieder, wenn das kleine Wunder auf dem Arm liegt. Babys sind nicht nur sehr niedlich, sie benötigen auch unsere Hilfe, damit sie wachsen und gedeihen.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen